Solarstrom erzeugen, speichern und teilen

Solarstrom kann für 10 Cent/kWh selbst hergestellt werden und ist somit so günstig wie nie zuvor.

Zum Vergleich: Die durchschnittlichen Strombezugskosten für Privathaushalte liegen bei über 23 Cent/kWh.
Je mehr man den eigenen Strom selbst nutzen kann, desto größer ist der wirtschaftliche Vorteil und desto unabhängiger ist man vor eventuell steigenden Stromkosten.
Mit einem Solarenergiespeicher steigert man zudem seine Autarkiequote deutlich und profitiert auch nachts vom selbst erzeugten Solarstrom.
Je nach Kundenwunsch kann die Unabhängigkeit weiter gesteigert werden indem der überschüssige Strom in einer sogenannten "Community" geteilt wird oder durch eine Flatrate die bisherige Stromrechnung überflüssig macht.
Belohnt werden Investoren zudem durch einen Tilgungszuschuss von bis zu 19% der Speicherkosten durch das Förderprogramm der KfW Bank.
 
Mehr zu diesem Thema erfahren Interessierte bei den Fachvorträgen in unserem Plusenergie Betriebsgebäude in Schöntal.
Andreas Chalupa, zertifizierter Solarteur und BDSH Sachverständiger, erläutert wie man seine Stromkosten reduzieren  kann.
 
Anmeldung unter.
Telefon: 07943/944980 oder www.chalupa-solartechnik.de